Der Sinn und Unsinn von Krediten

Wenn man darüber nachdenkt, einen Kredit in Anspruch zu nehmen, kann das sicherlich eine schnelle und hilfreiche Lösung von Finanzproblemen sein. Aber das Risiko, dass es nicht nur zu benötigtem Bargeld verhilft, sondern einen im Nachhinein einfach noch sehr viel kosten kann, ist gegeben.

Dabei spielt es keine Rolle, ob der bevorstehende Urlaub, eine Immobilie oder ein neues technisches Gerät angeschafft werden soll. Über Onlinekredite kann manchmal sogar eine Sofortzusage erhalten werden. Aber wann ist es wirklich sinnvoll, einen Kredit zu beanspruchen und überwiegen die Vorteile wirklich immer die Nachteile?

Wann ist ein Kredit sinnvoll?

Es gibt Fälle, da ist eine Kreditfinanzierung einfach nötig, um eine dringend benötigte Anschaffung tätigen zu können. Beispielsweise lässt sich so die unverzichtbare Waschmaschine bequem über Ratenzahlung kaufen. Dies erlaubt schnelles Handeln und viel Flexibilität. Wer vielleicht eine Immobilie erwerben will, kann sogar Förderungen erwarten, die eine Ersparnis ermöglichen. All das spricht eindeutig für Kredite.

Nur sollte beachtet werden, dass diese Kredite auch in einem vertraglich festgelegten Zeitraum mit dazugehörigen Zinsen in Raten wieder zurückgezahlt werden müssen. Das sollte wiederum in der Haushaltsplanung mit berücksichtigt werden.

Manchmal kann man in Situationen kommen, wo einfach eine schnelle finanzielle Hilfe benötigt wird. Zum Beispiel kann einem im Urlaub das Auto kaputt gehen. Jetzt müsste zur Reise auch noch die nicht eingeplante Reparatur bezahlt werden. Das ist nicht für jeden alles so kurzfristig möglich. Hier könnte die Aufnahme von einem Blitzkredit eine sinnvolle und gute Lösung des finanziellen Engpasses sein.

Unnötige Kredite

Bei reinen Konsumwünschen, die durch Kredite erfüllt werden sollen, kann man schon von sinnlosen Krediten sprechen. Denn schließlich handelt es sich hierbei um Anschaffungen, auf die man sicherlich auch gut verzichten könnte oder wo man zumindest so lange mit dem Kauf warten kann, bis genug Geld dafür angespart ist. Hier kann man sich eindeutig das Risiko sparen, den Kredit vielleicht wegen unerwarteterer Ereignisse nicht mehr bedienen zu können.

Auch ein fragwürdiges Risiko kann da entstehen, wo Personen nur einen Kredit aufnehmen, um Broker zu werden. Wer glaubt, er kann sich Geld leihen, um dieses möglichst gewinnbringend zu investieren, kann sich und andere damit gründlich in den Ruin treiben. Hier sollte sehr vorsichtig und vorausschauend gehandelt werden.

Die Vorteile kurz zusammengefasst:

  • Geld steht schnell zur Verfügung
  • Die eigenen Finanzen lassen sich flexibel einsetzen
  • Langes warten oder Sparen sind nicht nötig
  • Mögliche Fördermittel können beim Sparen helfen

Die Nachteile kurz zusammengefasst:

  • Feste Laufzeiten sind in Kauf zu nehmen
  • Ebenso die Ratenzahlung
  • Zinsen werden bei Rückzahlung fällig
  • Zusätzliche Bearbeitungs- und andere Zusatzkosten können anfallen
  • Die Bonität wird vorausgesetzt
  • Das Risiko der Überschuldung kann gegeben sein

Es wird generell halt immer so sein, dass man mit Krediten leben muss, diese sogar sehr wichtig sind und damit auch die Wirtschaft angekurbelt werden kann. Nur sollte sich jeder Einzelne selber gründlich fragen, ob ein Kredit wirklich nötig und sinnvoll ist oder ob man nicht eigentlich gut darauf verzichten könnte, weil sich die Gründe dafür nach reichlicher Überlegung doch als absolut sinnlos herausstellen. Kredite sollten deshalb immer wohl überlegt und gut beraten entschieden werden. Nur so kann man von der Inanspruchnahme wirklich profitieren.

Ähnliche Beiträge:

Cashexperte

Online-Marketer und Inhaber von Cashexperte.de

Das könnte Dich auch interessieren...