Unsere Produkte und Ebook Bestseller:

Profi Komplettpaket Nischen Ebook 1 Nischen Ebook 2

8-teiliges Profi Ebook
Komplettpaket Geld verdienen im Internet - mit Schritt
für Schritt Anleitung auf insgesamt über 430 Seiten. Inkl. fertigen Webseiten und Landingpages. Unser Bestseller!
Inhalte ansehen

Top-Ratgeber:
"Geld mit eigenem Blog als Top-Blogger verdienen" - das 200 Seiten Power-Book für alle, die mit einem kostenlosen Blog direkt ins Online-Business starten möchten.
Inhalte ansehen

Top-Ratgeber:
"Geld verdienen mit dem Verkauf eines eigenen Ebooks" - über 250 Seiten starke Anleitung, wie man sein eigenes Ebook verfasst und erfolgreich vermarktet.
Inhalte ansehen
Gratis Ebooks und Whitepapers Blog & E-Learnings Kostenlose Leseproben

Ihr 100% kostenloser
Gratis Report "Sofort Geld verdienen Anleitung mit kostenloser Homepage" zum Download, inklusive
Leseprobe des Profi Bestseller-Ebooks!
Gratis Report anfordern


Aktuelles Wissen kompakt im Blog zusammengefasst. Aktuelle Themen aus dem Bereichen Online-Marketing, E-Commerce, SEO / SEM, Social Media Marketing, begleitet durch E-Learnings, Webinare und Tutorials.

Blogthemen ansehen


Sie möchten meine Ebooks erstmal unverbindlich testen und sich von den einzelnen Kapiteln und Inhalten, welche sie erwarten, umfassend überzeugen? Kein Problem - für alle Ebooks stehen kostenlose Leseproben bereit.
Leseproben aufrufen


Unser Vollpaket 2013:

8-teiliges Profi Ebook Komplettpaket
Geld verdienen im Internet


Das neue, innovative und ingesamt über 430 Seiten starke Ebook- "Cashexperte.de - GELD VERDIENEN IM INTERNET" -Gesamtpaket bietet Ihnen die Möglichkeit Ihren Wunsch, endlich selbständig Geld im Internet zu verdienen, Schritt für Schritt in die Realität umzusetzen. Dabei zeige ich in meinem Vollpaket von insgesamt 6 Ebooks ausführlich, wie Sie von Anfang an ein eigenes Online-Unternehmen in kürzester Zeit starten, dabei zu Beginn eine lukrative Idee bzw. Nische finden, Ihre eigene Webseite oder Blog erstellen und diese(n) schließlich über das Internet vermarkten. Spezielle Tipps und Tricks sowie bewährte Praxismethoden erläutern Ihnen, wie Sie wirklich Geld im Internet verdienen, ohne dabei auf unseriöse Mittel zurückzugreifen.
Die Vorteile meines 8-teiligen Ebook-Pakets im Überblick:


Möchten auch Sie zusätzliches Nebeneinkommen verdienen oder sogar hauptberuflich in das E-Business einsteigen? Ihre Online-Karriere ist nur ein paar Mausklicks entfernt!
[Erfahren Sie mehr über das 8-teilige Profi-Komplettpaket]

Unsere E-Learnings und Whitepapers:


Kostenlose Online-Marketing Ebooks

Cashexperte.de - kostenlose Online-Marketing Ebooks und Whitepapers: Hier erwarten Sie kostenlose Ratgeber-Ebooks und Praxisleitfäden zu Online-Marketing, Social Media Marketing und E-Commerce als Downloads im PDF-Format.


Fachbeiträge und Webinare

Cashexperte.de Marketing Blog: In unserem Blog erfahren Sie regelmäßig News, Trends und Best Practice Methoden aus der Welt des Online-Marketings. Webinare, Videotutorials und Whitepapers runden das Angebot umfassend ab und sorgen so für eine praxisnahe Umsetzung der jeweiligen Tipps, Anleitungen und Hilfestellungen.


E-Learning und Trainings

Cashexperte.de - E-Learnings und Trainings:
Testen Sie Ihr Marketingwissen mit unseren kostenlosen Quiz- und Kurztests. In Kürze werden wir an dieser Stelle auch eine Möglichkeit zur Zertifizierung Ihres Marketing Know-Hows veröffentlichen.




Aktuelle Blog-Beiträge für Online-Marketer:



Tschüss Sparbuch: Alternative Anlagemöglichkeiten in Zeiten von Niedrigzinsen

coins-1015125_640

Die Zeiten werden immer schwerer für einfache Anleger. Gezahlte Zinsen bewegen sich auf einem historischen Tiefpunkt und angesichts der Debatte um sogar negative Zinsen für Erspartes werden viele Anleger nervös. Vermeintlich lohnenswerte Alternativen werden überall angeboten. Gold, ETFs oder auch Trends wie das “Social Trading” wären hier nur beispielhaft zu nennen. Doch wie kann man sein Geld heute wirklich noch anlegen, sodass eine nennenswerte Rendite dabei herausspringt?

Gold – sicher in Krisenzeiten?

Das sich der Finanzmarkt noch immer in einer schweren Krise befindet kann nicht verleugnet werden. Die Inflationsrate steigt ebenfalls kontinuierlich. In Krisenzeiten investieren seit jeher viele Menschen in Gold, ohne sich überhaupt über die Mechanismen im Klaren zu sein. Einerseits kann man direkt in physisches Gold investieren, andererseits auch in entsprechende Wertpapiere. Der Preis pro Unze Feingold ist in den letzten Jahren zwar (mit regelmäßigen Schwankungen) stetig angestiegen, dennoch raten Experten davon ab, zu große Teile des Vermögens in Gold zu investieren.

Einerseits sehen viele Experten auch beim Gold eine Blase die in naher Zukunft platzen könnte, andererseits war es schon immer alles andere als sicher in Gold zu investieren. Zwar lassen sich oft kurzfristige Gewinne erzielen, für eine längerfristige Anlage ist Gold jedoch zu unsicher. Was jedoch an Gold einen gewissen Charme hat, ist die Tatsache, dass es wohl (so groß die eventuell kommende Krise auch werden mag) immer einen gewissen Restwert haben wird.

 

ETFs – potenziell rentabel, aber mit Risiken behaftet

Mehr und mehr Anleger investieren in ETFs. Fonds sind seit jeher eine gute Alternative für Anleger die ihr Risiko so gering wie möglich halten wollen. Exchange-Traded Funds (zu deutsch etwa börsengehandelte Fonds) sind prinzipiell Investmentfonds, die an der Börse gehandelt werden. Gründe die für ETFs sprechen, sind zum Einen die geringeren Kosten im Gegensatz zu klassischen Fondbeteiligungen, zum Anderen kann man aus ETFs im Gegensatz zu anderen Fonds auch jederzeit ein- oder aussteigen, da sie wie Aktien an der Börse gehandelt werden. Dadurch ist man als Anleger also wesentlich flexibler. Aber natürlich wäre es zu schön um wahr zu sein, wenn es nicht auf bei ETFs gewisse Risiken gäbe. Weiterführend in Sachen ETFs kann man sich auch hier informieren.

P2P-Kredite – eine interessante Alternative

Direkte Geldanalgen in P2P-Kredite sind ebenfalls eine gute Alternative. Die Rendite liegt hier im Vergleich zu vielen anderen Anlageoptionen überdurchschnittlich hoch (oft um die 7%). Laut Auxmoney beträgt die Ausfallquote dabei lediglich 3%. Bekannt ist in diesem Bereich vor allem der Anbieter smava, welcher im Bereich Privatdarlehen (siehe Kreditvergleich von smava) recht breit aufgestellt ist. Einerseits bietet man Kredite über Partnerbanken an, andererseits bietet die Plattformen auch eine direkte P2P-Vermittlung. Doch was müssen insbesondere Anleger über P2P-Kredite wissen und wie funktioniert diese Art der Anlage?

Prinzipiell erinnert das Konzept des P2P-Kredits an Crowdfunding. Beim Crowdfunding suchen meist junge Unternehmer nach Finanzinvestoren für ihr Projekt. Wenn sich genügend Investoren gefunden haben, die jeweils einen individuellen Teil zu dem Gesamtbetrag beisteuern, kann das Projekt umgesetzt werden. Die Investoren werden mit vorher festgelegten Anteilen am Geschäft beteiligt oder erhalten andere Leistungen. Beim P2P-Kredit finden Kreditsuchende bereitwillige Investoren, die ihr Kapital für eine festgelegte Vergütung bereitstellen. Vereinfacht gesagt bekommt also eine Privatperson oder ein Unternehmen seinen Kredit von mehreren Einzelpersonen, die jeweils nur einen geringen Betrag des gesamten Kredits zur Verfügung stellen. Dafür erhalten sie Tilgungsraten und Zinsen, deren Höhe von dem jeweiligen Risiko abhängen. Das Ganze geschieht unkompliziert über diverse Internetplattformen. Über Plattformen wie smava hat prinzipiell jeder die Möglichkeit sein Geld anzulegen. Dennoch müssen gewisse Grundvoraussetzungen erfüllt sein.

Besonderheit Kreditausfall: Das P2P-Prinzip hat entscheidende Vorteile für den Anleger. Da er in eine Bonitätsgruppe investiert, also in mehrere Kredite gleichzeitig, wird der Verlust der durch einen ausfallenden Kredit entsteht durch die anderen laufenden ausgeglichen. Der Anleger verliert kein Geld, sondern bekommt nur für diesen Kredit keine Zinseinnahmen. Dieser Mechanismus ist einmalig und gibt es nur bei smava.


Keine lange Wartezeiten: Der Eilkredit

bank-note-209104_640

Manchmal erfordern unvorhersehbare Ereignisse oder kurzfristig auftretende Situationen unkonventionelle Mittel. Bei finanziellen Engpässen ist ein Kredit nicht immer die beste Lösung, dennoch ist ein Kredit eine Möglichkeit um finanzielle Engpässe zu überbrücken oder dringende Investitionen zu tätigen. Wenn das Geld besonders schnell benötigt wird, ist ein normaler Verbraucherkredit jedoch keineswegs die beste Wahl. Ein Eilkredit hat gegenüber normalen Ratenkrediten einige entscheidende Vorteile, Kreditnehmer sollten jedoch auch um die Risiken Bescheid wissen.

Was sind die Vorteile eines Eilkredits?

Der größte Vorteil ist die schnelle Verfügbarkeit eines Eilkredits. Hausbanken und andere Finanzinstitute brauchen teilweise mehrere Wochen bis ein Kreditantrag geprüft und gegebenenfalls bewilligt wird. Das liegt unter anderem an der Organisationsstruktur dieser Geldhäuser, bei denen Anträge oft von mehreren Personen bewilligt werden müssen. Dazu kommt, dass Banken heute stärker denn je ihr eigenes Risiko minimieren wollen und sich so auch schon mal etwas länger Zeit lassen um Kreditanträge zu prüfen. Ein Eilkredit kann bequem von zu Hause gestellt werden und die Bearbeitung geschieht in der Regel relativ zeitnah. Oft steht das Geld nach bewilligtem Antrag schon innerhalb weniger Werktage auf dem Konto zur Verfügung.

Wie funktioniert der Antrag?

Zumeist werden nur drei Anforderungen an den Kreditnehmer gestellt. Zunächst einmal muss er volljährig sein, einen festen Wohnsitz in Deutschland und regelmäßige Geldeingänge auf seinem Konto nachweisen können. Eine Schufa Abfrage wird in der Regel nicht durchgeführt.

Unbedingt vergleichen

Wenn man sich nun also dazu entschließt einen Eilkredit in Anspruch zu nehmen, lohnt sich fast immer ein genauer Vergleich der einzelnen Anbieter. Die Konditionen zu denen Diese ihre Kredite anbieten unterscheiden sich nämlich nicht unerheblich voneinander und je nachdem um welches Kreditvolumen es sich dabei handelt, kann es Sinn machen daher den einen oder den anderen Kreditgeber zu wählen. Neben dem effektiven Jahreszins sind vor allem Service-, Bearbeitungs- oder sonstige Gebühren genau zu überprüfen um böse Überraschungen zu vermeiden. Ein niedriger Zinssatz kann so schnell von hohen Gebühren zunichte gemacht werden. Daher lohnt es sich wie so oft auch das sogenannte Kleingedruckte zu lesen.

Was gilt es weiterhin zu beachten?

Auch wenn ein Eilkredit im Vergleich zu manch anderen Verbraucherkrediten einige Vorteile mit sich bringt, ein Kredit bleibt ein Kredit und sollte wirklich die letzte Möglichkeit darstellen um an Geld zu kommen. In vielen Bereichen lassen sich unkomplizierte Ratenzahlungen vereinbaren, die einen Kredit überflüssig machen. Längst ist das nicht mehr nur bei Autos oder großen Elektrogeräten der Fall, viele Händler bieten Ratenzahlungen auch bei weitaus günstigeren Anschaffungen an. Sollte man jedoch wirklich dringend auf finanzielle Mittel angewiesen sein, etwa um Reparaturen durchzuführen oder ähnliches, lohnt sich ein Vergleich der verschiedenen Anbieter. Unter folgendem Link gibt es weiterführende Informationen zum Thema Eilkredit sowie die Möglichkeit mittels eines Kreditrechners den jeweils günstigsten Kreditanbieter zu finden.


Online sein Geld verdienen

euro-870757_640

Es gibt viele Möglichkeiten Geld online zu verdienen. Nicht immer lässt sich zwar der komplette Lebensunterhalt damit finanzieren, dennoch lohnt es sich einmal zu sehen, auf welche Art und Weisen man sich einen attraktiven Zusatzverdienst im Internet sichern kann.

Eins vorweg: Im Internet kursieren tausende Ratgeber, E-Books und andere kostenpflichtige Programme, die in den allermeisten Fällen unseriöse Tipps oder Strategien zum Geld verdienen im Internet versprechen. Meist verhelfen diese Angebote nur den Herausgebern sich eine goldene Nase zu verdienen. Sobald Informationen kostenpflichtig angeboten werden, sollte man Abstand von dem jeweiligen Angebot nehmen. Dennoch ist es möglich im Internet seriös Geld zu verdienen solange man einige Dinge beachtet.

 

Affiliate werden

Wer bereits Internet-affin ist und seinen eigenen Blog oder eine eigene Homepage betreibt, wird sicherlich schon einmal gehört haben, dass sich mit Werbung Geld einnehmen lässt. Meist sind Dies etwa Anzeigen, die auf der entsprechenden Seite geschaltet und pauschal etwa nach Anzahl der Klicks vergütet werden. Eine weitere durchaus interessante Möglichkeit stellt das Affiliate-Marketing dar. Hierbei wird man Partner eines Unternehmens und vermittelt Abos, Angebote oder sonstige an potentielle Kunden. Sobald diese Kunden das Angebot über die eigene Homepage wahrnehmen, bekommt der Seitenbetreiber eine Provision. Wer beispielsweise einen Reiseblog betreibt, könnte zum Beispiel Affiliate Partner eines großen Reiseunternehmens werden.

Bezahlte Werbung

Es gibt zahlreiche Anbieter die vermeintlich gutes Geld für das Ansehen, Klicken oder Bewerten von Werbung bezahlen. Oft handelt es sich hier jedoch um unseriöse Angebote. Doch auch hier gibt es einige Möglichkeiten wirklich etwas dazu zu verdienen. Beispielsweise gibt es viele Angebote, bei denen man für das Ausfüllen von Fragebögen Geld bekommt. Auch Online Umfragen oder bezahlte E-Mails sind eine Option für einen kleinen Extraverdienst.

Texte schreiben

Sich als freier Texter im Internet etwas dazu zu verdienen ist relativ einfach, sofern man eine gewisse Affinität zum Schreiben hat. Es gibt zahlreiche Plattformen, bei denen man sich kostenlos registrieren kann und dann gewissen Vorgaben entsprechende Texte zu erstellen. Die Vergütung und der Anspruch den die Texte erfüllen müssen unterscheiden sich stark zwischen den einzelnen Anbietern. In der Regel ist es Möglich sein Themengebiet einzugrenzen.

Systematisches Onlineglücksspiel

Auch das Glücksspiel bietet die Möglichkeit auf einen Nebenverdienst. Zur Auswahl stehen hier einerseits klassische Glücksspiele wie etwa Online-Poker, Blackjack oder Roulette, virtuelle Automatenspiele oder auch Minigames bei denen man mit Mitspielern aus der ganzen Welt um Geldbeträge zocken kann. Wer sein Glück in diesem Bereich versuchen möchte, sollte sich vorher auf jeden Fall informieren, ob er an attraktive Boni kommen kann. Viele Anbieter von Onlineglücksspiel bieten ihren Neukunden nämlich besondere Konditionen wie Startguthaben oder eine Verdopplung der Erstauszahlung an. Wer sich im virtuellen Casino versuchen möchte sollte sich zum Beispiel Stargames Bonus sichern. Systematisches Glücksspiel lässt sich beispielsweise beim Online-Poker betreiben, indem man nach festen Strategien und möglichst gegen Anfänger (an Tischen mit kleinen Einsätzen) spielt und so auf Dauer einen kleinen Zuverdienst erzielen kann.

Trading

Seit es Online-Broker gibt ist es auch für Privatpersonen problemlos möglich sich im Börsenhandel zu betätigen. Diverse Online-Broker bieten ihren Kunden einfache Einstiegsmöglichkeiten in Börsenwelt. Dabei steht es privaten Händlern offen ob sie sich für den Aktienhandel, Devisenhandel oder neue Trends wie Copy Trading und Co entscheiden. Ein wenig Ahnung vom jeweiligen Bereich ist sicherlich vorteilhaft aber keinesfalls kein Muss. Viele Online Broker bieten kostenlose Schulungs- und Einführungstutorials an, über welche man sich weiterbilden kann. Vorsicht und strategisches Herangehen ist jedoch auf jeden Fall erforderlich.

Fazit: Wichtig ist sich nicht zu sehr auf die Möglichkeiten Online Geld zu verdienen zu verlassen. Wie bereits erwähnt, stellen die meisten dieser Angebote eher eine Option auf ein kleines zusätzliches Taschengeld dar als ein festes Nebeneinkommen. Es ist jedoch nicht ausgeschlossen, dass man mit ein wenig Glück auch mehr als nur ein kleines Taschengeld im Internet generieren kann.

Artikel eingesendet durch Fabian Brakemeier


Clever Sparen durch Gratisproben und Startguthaben

euro-870757_640

Oft liest man im Internet von Gratisproben und Warenproben die einem als Produkttester zugesandt werden können, denn viele namhafte Hersteller wie Beispielsweise Nivea oder Teekanne geben Gratisproben und Testprodukte heraus.Vor allem wenn gerade ein neues Produkt auf den Markt kommt oder kommen soll und sie es besonders bewerben und den Verbraucher von der Qualität überzeugen wollen. Doch nicht bei allen Sachen sind Gratisproben auch die richtige Strategie, besonders wenn es sich um wenig greifbare Güter wie ein Konto handelt egal ob für ein Onlinespiel oder bei einer Bank.

So wird Startguthaben beispielsweise auf Spielwebseiten oder sogar bei Bankkonten immer beliebter und findige Nutzer können sich dadurch durchaus das eine oder andere Schnäppchen sichern wenn sie bereit sind ein wenig im Netz zu stöbern.

Wie kommt man an so etwas heran?

Bekannt dürften die kleinen Produktproben aus verschiedenen Magazinen eigentlich jedem sein, in denen sich mal eine Anwendung einer neuen Hautcreme oder eines Parfüms befindet oder ein Gutschein für einen Rabatt auf eine neues Produkt. Aber auch größere Proben von regulären Verkaufsgrößen beispielsweise von Haarpflegeprodukten oder sogar von Nahrungsmitteln wie Tee und Knabbereien lassen sich vergleichsweise leicht ergattern indem man sich bei den jeweiligen Herstellern dafür anmeldet.

Oft lässt sich so eine Anmeldung schon über Facebook vornehmen, sodass keine komplizierten zusätzlichen und unübersichtlichen Benutzerkonten erstellt werden müssen. Bekannte und seriöse Anbieter für Gratisprodukte, Warenproben und Gutscheine sind zum Beispiel gutscheinemagazin.de, bei denen man sich wie beim Online-Einkauf umschauen und stöbern kann und viele Gutscheine findet oder proben-tipps.de, bei denen man sehr gezielt nach Warenproben Ausschau halten kann, für Produkte die einen besonders interessieren.

Sparen mit Startguthaben

Richtig sparen lässt sich mit Startguthaben, da hier sehr viel gezielter die gewünschten Produkte in Angriff genommen werden können. Sogar bei Kontoeröffnungen bei Banken kann man Startguthaben erhalten, natürlich nur wenn man die dafür gesetzten Bedingungen erfüllt, aber diese sind nicht völlig unerreichbar. Als Beispiel für Banken lassen sich die ING-DiBa und die .comdirect

Aber auch bei anderen Sachen lässt sich mit Startguthaben ein wenig sparen und Geld sichern. So lässt sich bei verschiedenen Online-Spieleplattformen beispielsweise ein Probekonto einrichten, bei denen Sie sich Premiumvorteile sichern können. So können Ihnen Vergleichseiten auch dabei helfen, zum Beispiel bei Mr Green Bonus-Guthaben zu erhalten oder auch die für sie passenden Spielmöglichkeiten zu finden, egal ob zum Zeitvertreib oder um sich ein paar Gewinne nachhause zu holen.


Wie “Old School” Büroutensilien unseren Arbeitsalltag erleichtern

calculator-178127_640

Im Arbeitsalltag wird eine Vielzahl an unterstützenden Accessoires und Materialien benötigt, die das Arbeiten wesentlich erleichtern. Für jeden Arbeitsschritt verschiedenster Branchen und Unternehmensstrukturen stehen Büroutensilien zur Verfügung, die Angestellten bei ihren Tagesaufgaben unterstützen und mittlerweile so selbstverständlich geworden sind, dass sie gar nicht mehr auffallen und zum Alltagsleben dazugehören.

Sowohl im B2C als auch im B2B Geschäft unterstützen Büromaterialien den betrieblichen Workflow und tragen maßgeblich dazu bei, dass ToDos und interne Prozesse praktikabel durchgeführt werden. Facility Manager oder “die guten Seelen des Hauses” nehmen dabei interne Bestellungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entgegen und bestellen Office-Produkte im monatlichen oder wöchentlichen Turnus.

Der Zweck: die Büroaccessoires sollen den täglichen Arbeitsablauf wesentlich erleichtern und dazu beitragen, Arbeiten im effizienten Maße durchzuführen. Auf diese Weise lassen sich Workflows nicht nur standardisieren, sondern auch sichtlich beschleunigen.
Welcher Kunde hatte den Auftrag über 20.000 Euro gegeben? Wo kann ich die Personalakte von Frau Müller finden? Was ist mit dem wichtigen Kunden “Firma Huber” passiert, die mit uns kooperieren möchten?
Auf solche wichtigen Fragen können nicht nur EDV-Systeme schnell eine Antwort finden, sondern auch Büroutensilien, wie beispielsweise Karteikarten oder Ringsysteme, die mit wenigen Handgriffen bereit stehen.

In Deutschland nutzt eine Großzahl der Unternehmen immer noch Ordner für die Ablage wichtiger Dokumente. Der Grund: oftmals besteht die Angst, dass Unterlagen durch EDV-Verlust plötzlich gelöscht werden und nicht mehr zu beschaffen sind. Daher legen viele Geschäftsführer Wert darauf, dass essentielle Dokumente in gedruckter Form gesichert werden, für den Fall der Fälle.
Vor der Einführung leistungsfähiger PCs wurden wichtige Unterlagen in Papierform gesichert. Bis heute hat sich daran nicht viel geändert. IT-gestützte Sicherungssysteme sind zwar effizient und sparen Kosten, dennoch müssen vielerei Kriterien berücksichtigt werden, um Datenverlust vorzubeugen.

Im medizinischen Bereich sind Karteikarten nach wie vor ein wichtiges Utensil, um schnell und effizient arbeiten zu können. Trotz des Chips, der mittlerweile in Gesundheitskarten integriert ist und über die IT alle wichtigen Informationen darstellen kann, nutzen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Branche gedruckte Notizen und Berichte, die in einem Container sicher verwahrt werden und einen schnellen Zugriff auf die jeweilige Akte gewährleisten.
Die Sortierung erfolgt dabei entweder durch kennzeichnende Merkmale oder durch den Namen des Kunden selbst.

Auch im B2B-Bereich lassen sich über Karteikarten Kunden entsprechend kategorisieren. So werden z.B. wichtige Kunden, die besonders hohe Umsätze versprechen, gesondert abgelegt, um sie für künftige Kooperationen leichter kontaktieren zu können.

Büroutensilien erleichtern unser Arbeitsleben enorm und sind aus  Büros, so modern sie auch sein mögen, nicht mehr wegzudenken.


CFD – was ist das eigentlich?

stock-exchange-921605_1280

In den letzten Jahren sind verschiedene Formen des Handels mit Aktien, Indices und deren Kursen, die sich außerhalb der Börse über einen Broker tätigen lassen, aufgetaucht. Zum einen gäbe es die sogenannten Binären Optionen, bei der über den Verlauf des gewählten Kurses quasi eine Wette abgeschlossen wird. Ebenso beliebt sind die sogenannten Contracts for Difference (kurz CFD).

Hierbei handelt es sich um ein Finanzprodukt, bei dem auch private Anleger in den Genuss von großen Finanzbewegungen der Börse kommen und sich somit alle Vorteile sichern können aber auch etwaige Nachteile in Kauf nehmen müssen. CFDs erfreuen sich bereits seit Jahren großer Beliebtheit in England, aber auch hierzulande werden sie zunehmend interessanter und attraktiver, denn sie ermöglichen es ohne große Vorkenntnisse am Finanzmarkt teilzunehmen. Benötigt wird neben einem Broker und ein wenig Eigenkapital, lediglich eine gewisse Risikobereitschaft. Allerdings ist auch eine klar strukturierte Strategie sehr empfehlenswert um nicht zu sagen absolut notwendig, um nachhaltig Renditen zu erzielen.

Wie funktioniert ein CFD?

Zunächst ist es wichtig zu verstehen, dass ein CFD quasi eine Wette, ähnlich wie bei Binären Optionen, über den weiteren Verlauf einer Aktie eingegangen wird. Mit einem Rechenbeispiel lässt sich dies gut Veranschaulichen. Man nehme an, ein Anleger setzt bei einem Kurs von 5000 Punkten 1000 Euro auf einen steigenden DAX-Kurs und verkauft diesen Kontrakt bei 5500 wieder an den Broker, so würden ihm 100 Euro auf sein Konto bei dem Broker gut geschrieben. Fällt der Kurs stattdessen auf 4500 Punkte so sinkt das Guthaben um 100 Euro. Dies verdeutlicht die Hebelwirkung eines CFDs, denn der Anleger hinterlegt beim Broker nur eine Sicherheitsleistung, die sogenannte Margin, um ein vielfaches des angelegten am Markt zu bewegen. Meist liegt die Margin bei vielen Indizes bei ein bis zwei Prozent der Anlagesumme, dadurch lässt sich oft mit dem bis zu 100-Fachen seines eingesetzten Kapitals spekulieren.

Risiken entsprechender Geldanlagen

Natürlich sind solch große Gewinnchancen nicht ohne Risiko zu bekommen, setzt man doch hohe Summen am Finanzmarkt in Bewegung. Sofern man sich keiner Strategie für den CFD-Handel und Absicherungen zurecht legt, können aus einem unglücklich gesetzten CFD schnell hohe Verluste entstehen, die man bei dem gewählten Broker begleichen muss, denn es wird sich hier nicht nur auf das beim Broker hinterlegten Guthaben beschränkt.

Allerdings werden die Anleger bei einem solchen möglichen Verlauf zuvor benachrichtigt, damit die Position nicht ins Bodenlose rutscht und sie rechtzeitig verkauft werden kann um die Verluste zu begrenzen. Einige Broker, wie etwa auch CMC Marktes, schließen solche Positionen auch automatisch um zu verhindern, dass zu große finanzielle Verluste entstehen. Allerdings schützt dies den Anleger nicht vor Kursbewegungen über einen längeren Zeitraum (zum Beispiel beim Tageswechsel) in denen Einfluss auf die Kurse genommen werden kann. Um auch hierbei die Verluste niedrig zu halten, bieten viele Broker die Möglichkeiten eines “garantierten Stopps”, bei denen der genaue Zeitpunkt bis zu dem der Verlauf gewertet werden soll festgelegt wird.

Fazit: CFDs bergen großes Potential schnell größere Gewinne zu erzielen, jedoch sollte dies nie ohne eine diversifizierende Strategie versucht werden, da die Risiken auf der anderen Seite enorm sind.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de | Blog Top Liste - by TopBlogs.de | | Top  blogs | Follow my blog with Bloglovin | Top50 Earn Money | Ebook Geld verdienen
Produktsuche & Preisvergleich bei MisterShoplister.de ~ Produktsuche & Preisvergleich ... Der Preis Jaeger Produkt-Suchmaschine.com Preisvergleich |